Zum Inhalt wechseln
 

Sperrmüll

Was gehört zum Sperrmüll und wie werde ich ihn los?

Zum Sperrmüll gehören Gegenstände aus Haushalten (Hausrat), die wegen Umfang, Gewicht oder Menge nicht in die Restmülltonnen passen. Dies sind zum Beispiel: Möbel, Matratzen, Haushaltsgeräte, Teppiche und Fußbodenbeläge, Fernseher, Kühlgeräte und ähnliches. Sperrmüll kann durch die Fahrzeuge der Stadtreinigung bei Ihnen abgeholt werden, oder Sie bringen den Sperrmüll zum Recyclinghof der Stadt.


Abholung ab Grundstück - >>> HIER im Bürgerportal Sperrmüll-Abholung Online bestellen  - 

Hinweise:
Das Abholen von Sperrmüll ist mit einer Gebühr von 30.- € verbunden (1 Anmeldung pro Haushalt, maximal ca. 4 m³ Sperrmüll pro Anmeldung).

  • >>> HIER können Sie ihre Sperrmüllbeseitigung ONLINE bestellen.
  • Alternativ: Sperrmüllanforderung durch Abruf-Doppelkarte, erhältlich in den untern angegebenen Abgabestellen.

Sperrmüllanforderungskarten gibt an folgenden Stellen zu kaufen:

Die Karte bitte vollständig ausfüllen, ausreichend frankieren und im Umschlag abschicken; eine Hälfte der Doppelkarte bekommen Sie mit Ihrem Abfuhrtermin zurückgeschickt. Pro Haushalt ist eine Karte auszufüllen.

TIPPS zur Behandlung ihres Sperrmülls!

>>> Der Fachbreich Umweltschutz bietet auf seinen Seiten Informationen und Beratung zum Thema Abfall und Sperrmüll an.

Schon mancher Sperrmüllhaufen hat sich über Nacht "wundersam" vermehrt; stellen Sie deshalb Ihren Sperrmüll erst am Abfuhrtag bis 7 Uhr geordnet an den Straßenrand oder auf den Gehweg.

Sie bleiben bis zur Verladung dafür verantwortlich!

Nutzen Sie bei guterhaltenen Möbeln das Möbelrecycling!
Die Arbeitslosenselbsthilfe bietet unter der Telefonnummer 16861 einen Abholservice nur für Elektrogeräte an. Für 15.- € werden die Geräte auch aus dem Gebäude geholt.

Das gehört z. B. zur Sperrmüllabfuhr:

  • Möbel, Stühle
  • Öfen, Herde
  • Kühl- und Gefriergeräte
  • Spül- und Waschmaschinen
  • TV-Geräte, Stereoanlagen
  • Teppiche, Teppichböden, Laminat
  • Fußbodenbeläge
  • Matratzen 
  • Kinderwagen
  • Fahrräder
  • Regalbretter

Das gehört z. B. NICHT dazu:

  • Wasch- und Toilettenbecken
  • Nachtstromspeicheröfen
  • Ölradiatoren
  • Maschendraht, Zäune
  • Gartenlauben
  • Styropor
  • Wand- und Deckenvertäfelung
  • Tapeten 
  • Bedachungen, Teerpappe
  • Bauschutt
  • Türen, Fenster
  • Gartenabfälle
  • Autoreifen, Autoteile

Abgabe am Entsorgungspunkt Gütersloh:

Sie können ihren Sperrmüll auch beim >>> Entsorgungspunkt Gütersloh kostenpflichtig anliefern. Ausführliche Informationen enthalten Sie unter >>> Informationen zur Schadstoffsammlung

Weitere Links:

Kontaktdaten

Fachbereich Stadtreinigung

Goethestraße 16

33330 Gütersloh