Zum Inhalt wechseln
 

Führungszeugnis

Sie möchten ein Führungszeugnis beantragen?

Das Führungszeugnis wird ausschließlich vom Bundeszentralregister beim Bundesamt für Justiz in Bonn ausgestellt. Ein Führungszeugnis kann beantragen, wer das 14. Lebensjahr vollendet hat. Hat der/die Betroffene einen gesetzlichen Vertreter, so ist auch dieser antragsberechtigt.

Die Beantragung eines Führungszeugnisses ist nur Personen möglich, welche in Gütersloh gemeldet sind. Ansonsten wenden Sie sich bitte an ihre örtliche Meldestelle.

Wo können Sie ein Führungszeugnis beantragen ?

Sie können dein Führungszeugnis auf dreierlei Art beantragen:

  • NEU wenn Sie im Bürgerportal angemeldet sind: Online über das Bürgerportal  inklusive Online-Bezahlfunktion
    >>> Online-Beantragung eines Führungszeugnisses <<<

  • Mit Ihrem Neuen Personalausweis online bei: https://www.fuehrungszeugnis.bund.de/
  • Schriftlich über den rechts unter Downloads herunter ladbaren Antrag "Formular Antrag auf Ausstellung eins Führungszeugnisses"
    Der Antrag ist persönlich im Bürgerbüro der Kommune zu stellen, bei der der/die Antragsteller/-in gemeldet ist, für in Gütersloh gemeldete Personen somit im Rathaus; sofern der Antragsteller nicht persönlich erscheint, ist eine schriftliche Antragstellung mit amtlich oder öffentlich beglaubigter Unterschrift des Antragstellers zulässig.
    Der Antragsteller hat seine Identität und, wenn er als gesetzlicher Vertreter handelt, seine Vertretungsmacht nachzuweisen. Der Betroffene und sein gesetzlicher Vertreter können sich bei der Antragstellung nicht durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen.
    Mit Hilfe Ihrer im Melderegister gespeicherten Daten wird automatisiert der amtliche Führungszeugnisantrag erstellt und danach zum Bundeszentralregister gesendet.

    Die Gebühr in Höhe von 13,00 Euro fügen Sie bitte in bar oder als Verrechnungscheck bei (keine Briefmarken). Ein Antragsformular haben wir für Sie zum Download bereit gestellt.

    >>> Hier können Sie Online einen Termin im Bürgerbüro vereinbaren

Personen die im Ausland wohnen, können den Antrag unmittelbar richten an:

Bundesamt für Justiz
Sachgebiet IV 21 / IR
53094 Bonn

 
Für Tätigkeiten im kinder- und jugendnahen Bereich ist eine Bestätigung über das Vorliegen der Voraussetzungen erforderlich!
Die Arbeitgeber bzw. andere Empfänger dieser Führungszeugnisse stellen entsprechende Bescheinigungen aus, wenn ein erweitertes Führungszeugnis erforderlich ist.
Diese Bescheinigung ist bei Beantragung eines erweiterten Führungszeugnisses mit vorzulegen (siehe rechts unter Downloads: "Formular Bestätigung zum Antrag erweitertes Führungszeugnis").

Weitere Informationen zum Führungszeugnis und zur Antragstellung aus dem Ausland finden Sie auf den Internetseiten des Bundesamtes

Arten von Führungszeugnissen:

Bei der Antragstellung muss der Antragsteller angeben, für welchen Zweck er das Führungszeugnis benötigt:

  • für private Zwecke (Belegart N),  oder
  • zur Vorlage bei einer Behörde (Belegart O) , oder
  • zur Vorlage bei einer Behörde, wenn es Eintragungen enthält und zunächst einem Amtsgericht zur Einsichtnahme durch den/die Betroffene(n) übersandt werden soll (Belegart P).

Wird das Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde (Belegart O oder P ) beantragt, muss bei Antragstellung die Anschrift und das Geschäftszeichen der Behörde angeben werden.

Erforderliche Unterlagen/Angaben:

  • Nachweis der Identität des/der Antragstellers/in: z. B. Personalausweis oder Pass;
  • ggf. Nachweis der Sorgeberechtigung (Sorgerechtsbeschluss des Familiengerichts für den allein sorgeberechtigten Elternteil bzw. Bestallungsurkunde des ggf. gerichtlich bestellten Betreuers),
  • Angabe des Geburtsnamens der Mutter des Betroffenen (Antragsteller)
  • bei Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde  ( Belegart O oder P ) Name, Anschrift, Aktenzeichen der Empfängerbehörde

Bearbeitungsdauer:

Die Bearbeitungsdauer beim Bundeszentralregister beträgt ca. 2 - 4 Wochen (ohne Gewähr).

Rechtsgrundlage/Link:

Kontaktdaten

Bürgerbüro

Berliner Straße 70

33330 Gütersloh